Unternehmen gründen

Wer ein Unternehmen gründen möchte, der steht vor vielen Fragen. Aber zu den Wichtigsten gehört die Wahl der richtigen Rechtsform. Welche Rechte und Pflichten ergeben sich, wie ist die Haftung, welches Kapital muss ich aufbringen? UNI.DE stellt im Online Magazin die sogenannten Personengesellschaften und Juristischen Personen mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen vor. Und erklärt den Unterschied zwischen freiberuflich, selbstständig und gewerbetreibend.

Welche Rechtsform sollten Gründer wählen?
Zu den sogenannten Personengesellschaften gehören Einzelfirma, Offene Handelsgesellschaft (OHG), Kommanditgesellschaft (KG) und die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Die Rahmenbedingungen der OHG und KG regelt das Handelsgesetzbuch (HGB). Die Rechtsform der GbR wird auch BGB-Gesellschaft genannt, weil ihre gesetzlichen Rahmenbestimmungen im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt sind. Wer mit seinem Unternehmen Größeres plant, der sollte sich die Rechtsformen der Aktiengesellschaft und der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) genauer ansehen.

Step by step zur Selbstständigkeit
Wer sich selbstständig machen will oder freiberuflich arbeiten möchte, sollte sich zunächst bei seinem zuständigen Finanzamt informieren. Denn zwischen freiberuflich und gewerbetreibend gibt es gerade steuerlich große Unterschiede. Es müssen z.B. nicht alle Freiberufler, Selbstständige oder Gewerbetreibende Umsatzsteuer ausweisen. Doch bevor die erste Rechnung geschrieben werden kann, ist es wichtig in Erfahrung zu bringen, welche Steuern noch zu zahlen sind. Neben der Gewerbesteuer, ist auch noch die Einkommensteuer fällig. Grundsätzlich sollte vor jeder Aufnahme einer Selbstständigkeit ein Steuerberater zu Rate gezogen werden.

Weitere Abgaben für Selbstständige
Wer selbständig oder freiberuflich arbeitet, der muss sich gut versichern. Neben einer Krankenversicherung sollten auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung, sowie Haftplicht-, und Rechtsschutzversicherungen abgeschlossen werden. Eine wichtige Versicherung für Freiberufler und Selbstständige ist auch die Rentenversicherung. Mittlerweile gibt es sogar die Möglichkeit, gegen einen geringen monatlichen Beitrag, eine Arbeitslosenversicherung abzuschließen.

Weitere wichtige Informationen und Tipps zur Selbständigkeit gibt es im UNI.DE Online-Magazin unter: http://uni.de/geld-finanzen-artikel

UNI.DE wurde 1997 von Studenten gegründet und ist heute mit über einer Million Besuchern monatlich eine der führenden deutschsprachigen Onlineplattformen für die studentische Zielgruppe. Schwerpunkte auf UNI.DE sind Services wie Free E-Mail, Free SMS, das Hochschulportal mit ganzseitigen Portraits von über 400 staatlichen und privaten Bildungseinrichtungen sowie das UNI.DE Magazin mit interessanten Monatsthemen wie “Anfang”, “Angst” oder “Überfluss” und Spezialthemen wie “Nachhaltigkeit” oder “Tierleben”. Im Online-Magazin schreiben auch Studenten zu vielfältigen Themen aus Politik, Zeitgeschehen und Gesellschaft. UNI.DE TV ergänzt in einem separaten Video-Bereich die Magazin-Themen durch regelmäßige Standpunkt-Umfragen unter Studenten oder persönlichen Interviews mit Professoren. Hinzu kommt ein breites Angebot von Informationen und News rund um Studium, Karriere und Studentenleben. Mit der Künstlerplattform studentART spricht UNI.DE gezielt kunstaffine Studenten an und präsentiert deren Werke. Darüber hinaus bieten Kooperationen mit Partnern wie ImmobilienScout24 oder Mitfahrgelegenheit.de weitere Hilfen und Unterstützung für die vielen Lebenslagen junger Menschen.

Kontakt:
UNI.DE GmbH
Maria Baum
Schießstättstr. 28
80339 München
+49.89.500 59 585
presse@uni.de

http://www.uni.de

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]
About admin

dfdsjumbo.com auf twitter - facebook