Private Rente – Schließen Sie Ihre Vorsorgelücke

private RentenversicherungWenn Sie sich auf die gesetzliche Rente nicht mehr verlassen wollen, schließen Sie Ihre Vorsorgelücke mit einem Riester- oder Rürup-Vertrag. Sie kassieren satte staatliche Förderung und sichern sich eine monatliche Privatrente lebenslang.
Riester-Rente vor allem für Arbeitnehmer attraktiv

Als Riester-Sparer zahlen Sie Beiträge in einen private Rentenvertrag ein, einen Banksparplan oder einen Fonds. Der Staat fördert Ihren Riester-Vertrag mit hohen Zulagen und Steuerfreibeträgen. Für jedes Kind gibt es einen Extra-Zuschuss, die Riester-Rente lohnt deshalb ganz besonders für Familien.

Private Rentenversicherung vergleich

Bekomme ich überhaupt Riester-Förderung?
Riester Rente – Riester-Förderung bekommen Arbeitnehmer und deren Ehepartner, rentenversicherungspflichtige Selbstständige, Beamte, Eltern während der dreijährigen Erziehungszeit, Bezieher von Kranken- oder Arbeitslosengeld sowie Wehr- und Zivildienstleistende. Durch die attraktive Förderung liegt die Rendite der Riesterrente oft weit über dem Zins vergleichbarer Kapitalanlagen.

Zulagenberechtigter Personenkreis

Anspruch auf Altersvorsorgezulage haben zur Zeit folgende Personen (geregelt in § 10a EStG), wenn sie der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen.

Diese Personen sind unmittelbar Zulageberechtigt:

  • rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer,
  • rentenversicherungspflichtige Selbstständige (z. B. Handwerker und über Künstlersozialkasse versicherte Künstler)
  • Pflichtversicherte nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte,
  • Bezieher von Arbeitslosengeld (einschließlich berechtigter Bezieher von Arbeitslosengeld, deren Leistungen aufgrund der Anrechnung von Einkommen und/oder Vermögen ruhen),
  • Bezieher von Krankengeld,
  • ALG-II-Empfänger über § 3 Satz 1 Nr. 3a SGB VI
  • nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen (z. B. bei Pflege von Angehörigen im Haushalt),
  • Wehr- und Zivildienstleistende,
  • geringfügig Beschäftigte bei Verzicht auf die Versicherungsfreiheit, wenn der Beitrag des Arbeitgebers auf den vollen Rentenversicherungs-Beitrag aufgestockt wird,
  • Bezieher von Vorruhestandsgeld, sofern diese zuvor pflichtversichert waren,
  • Beamte, Richter und Soldaten sowie diesen gleichgestellte Personen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind, weil ihnen eine beamtenrechtliche oder beamtenähnliche Versorgung gewährleistet wird,
  • Amtsträger
  • vollständig erwerbsgeminderte oder dienstunfähige Personen,
  • Kindererziehende (bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes, dies gilt für das gesamte Jahr)

Selbstständige sorgen mit der Rürup-Rente vor Die Rürup-Rente ist eine private private Rentenversicherung mit hoher Steuerförderung. Sie ist besonders für Selbstständige und Freiberufler attraktiv, die ihre private Altersvorsorge ohnehin in die eigene Hand nehmen müssen. Wie die Riester-Rente funktioniert auch die Rürup-Rente nach dem Kapitaldeckungsverfahren: Ihre Beiträge werden angespart, verzinst und später als monatliche Rente an Sie ausgezahlt.

Wichtig: Falls Sie irgendwann Arbeitslosengeld II beantragen müssen, darf Ihr Vermögen bestimmte Freibeträge nicht überschreiten. Kapital, das Sie Riester- oder Rürup-Verträgen angespart haben, wird nicht angerechnet. Sie müssen Ihren Riester- oder Rürup-Vertrag also nicht zu Geld machen, bevor Sie ALG II beanspruchen können.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
About admin

dfdsjumbo.com auf twitter - facebook