Sterbegeldversicherung

Das Thema Beerdigung ist zwar kein erfreuliches, denn dennoch sollte schon zu Lebzeiten mit der Thematik befasst werden. Schnell können die Kosten für eine Beerdigung nämlich den Angehörigen schwer zu schaffen machen. Mit einer Sterbegeldversicherung kann ein finanzielles Polster für eine Bestattung zurückgelegt werden.

Was ist eine Sterbegeldversicherung?

Eine solche Police dient dazu, für die eigene Beerdigung Kapital beiseite zu schaffen. Da Beerdigungskosten nicht unerheblich sind, soll so ein großer Teil abgedeckt werden. Stirbt der Begünstigte der Versicherung, so wird das Geld an die Hinterbliebenen ausbezahlt. Vor allem, da die Beerdigungskosten immer höher werden, lohnt sich ein Vergleich dieses Versicherungsproduktes. Jedoch ist hier nicht jeder Tarif gleich.

Die unterschiedlichen Tarife

Grundsätzlich funktionieren Sterbegeldversicherungen wie Lebensversicherungen, jedoch mit wesentlich geringeren Versicherungen. Der Versicherungsschutz besteht, so lange der Versicherungsnehmer lebt. Die Tarife unterscheiden sich vor allem in den Punkten Wartezeit, der Gesundheitsprüfung, dem Unfalltodesschutz sowie der Begünstigung. Vor allem Anbieter, die die Policen für das Sterbegeld ohne Gesundheitsprüfungen anbieten, legen häufig eine längere Wartezeit in den Tarifbestimmungen fest. Dies kann vor allem für ältere Versicherungsnehmer Nachteile bringen. Auf der anderen Seite können durch Gesundheitsprüfungen Interessenten auch abgelehnt werden.

Anbieter und Verträge genau prüfen

Gerade auf Grund der vielen Unterschiede in den Versicherungsbedingungen ist es anzuraten, sich im Interessenfall den Vertrag vor der Unterschrift genau durchzulesen. Vor allem wenn eine Police als besonders attraktiv erscheint, kann ein Sterbegeldversicherung Vergleich, auch über das Internet, oder einem unabhängigen Versicherungsberater durchaus Sinn machen. Doch wie auch bei dieser Form der Versicherung gilt, dass sie nicht für jeden geeignet ist oder es Alternativen gibt.

Gibt es Alternativen?

Eine Sterbegeldversicherung rechnet sich nicht immer. Attraktiv kann in bestimmten Fällen auch eine Risikolebensversicherung sein, zu der zusätzlich gespart wird. Bei Verzinsungssätzen über 3 Prozent, vor allem bei jüngeren Versicherungsinteressenten, kann die Wahl einer solchen Versicherungspolice günstiger sein, als der Abschluss einer Sterbegeldversicherung. Dennoch muss immer im Einzelfall geprüft und nach der aktuellen Situation entschieden werden.

Sterbegeldversicherung vergleich

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
About admin

dfdsjumbo.com auf twitter - facebook